Selbstakupressur


Im alten China gab es einen beständigen Mangel an gut ausgebildeten Ärzten, die sich ausreichend Zeit für die Betreuung des Einzelnen nahmen. Aus diesem Grund bestand stets der Bedarf nach einer einfachen Technik zur Unterstützung der Gesundheit, die selbst von Laien angewandt werden konnte. Dieses gilt heute noch genauso wie damals. Die Selbstakupressur in Kombination mit einfachen Atemtechniken füllt diese Lücke. Dennoch ersetzt sie besonders bei anhaltenden Beschwerden auf keinen Fall den Besuch bei einem Arzt.

Selbstakupressur sollte zum Alltag gehören, genauso wie Bewegung, eine ausgeglichene Ernährung und angemessene Ruhephasen. Täglich angewandt kann die Selbstakupressur sowohl den Kreislauf als auch die Funktionen des Nervensystems unterstützen. Der Stoffwechsel vermag sich in Bezug auf Verdauung, Aufnahme von Nährstoffen und den Flüssigkeitshaushalt verbessern. Gelenke werden elastischer, Muskel dehnfähiger und gelockert. Oft werden ein erhöhter Energielevel und entspannterer Allgemeinzustand beobachtet.

Sie möchten sich die Kunst der Selbstakupressur aneignen? Das Jin Shin Do® Kursprogramm bietet mit dem Einführungskurs Jin Shin Do® Grundlagen der Selbstakupressur den idealen Einstieg zur Selbsthilfe.